Musik ist für mich...

zurück

Anna Depenbusch

Sängerin

Ich kann mich nicht satt hören an »La Foule« von Édith Piaf. Manchmal läuft dieses Lied über Stunden bei mir in einer Schleife. Es versetzt mich in genau die Trance, von der es handelt. Und wenn das Leben ein Lied wäre, dann mit Sicherheit ein Walzer. Dieses Chanson verkörpert für mich große Gegensätze. Trauer und Fröhlichkeit. Glück und Verlust. Liebe und Leid. Édiths Stimme berührt mich, ohne dass ich die Worte verstehen muss: »Je revois la ville en fete et en délire / suffoquant sous le soleil et sous la joie / et j'entends dans la musique les cris, les rires / qui éclatent et rebondissent autour de moi / et perdue parmi ces gens qui me bousculent / étourdie, désemparée, je reste là / quand soudain, je me retourne, il se recule, / et la foule vient de me jeter entre ses bras . « Text: Michel Rivgauche (1957), Melodie: Angel Cabral (1957)


Copyright Evangelische Kirche in Deutschland2017 | Datenschutz | Impressum | Sitemap
Publikationsdatum dieser Seite: Dienstag, 20. Juni 2017 12:24