Musik ist für mich...

zurück

Wolf Biermann

Musiker

Zwei Lieder begleiten mich schon mein Leben lang: Da ist Eichendorffs »Die zwei Gesellen«: »Es zogen zwei rüst'ge Gesellen/ zum ersten Mal von Haus, / so jubelnd recht in die hellen, / klingenden, singenden Wellen / des vollen Frühlings hinaus. // Die strebten nach hohen Dingen, / die wollten, trotz Lust und Schmerz, / was Rechts in der Welt vollbringen . « Text: Joseph von Eichendorff (1818), Melodie: Robert Schumann (1840) - und, eigentlich noch mehr - Klaus Groths wunderbares Lied »Min Jehann«: »Ick wull, wi weern noch kleen, Jehann, / dor weer de Welt so groot. / Wi seeten op den Steen, Jehann, / weest noch, bi Naver's Soot?/ Weest noch, wo still dat weer Jehann, doar röhr' keen Blatt an'n Boom. / So is dat nu nich mehr, Jehann, as höchstens noch in'n Droom. / Och nee, wenn doar de Scheeper sung, alleen in't wiede Feld, / Ni wahr, Jehann, dat weer een Ton, de eenzige op de Welt . « Text: Klaus Groth (1893), Melodie: traditional


Copyright Evangelische Kirche in Deutschland2017 | Datenschutz | Impressum | Sitemap
Publikationsdatum dieser Seite: Dienstag, 20. Juni 2017 12:24