Dienstag, 14. August 2012Schönberg (Mecklenburg), St. Laurentiuskirche

26. Schönberger Musiksommer: Shalom chaverim - Flöte-Solo und begleitet, mit Werken von Claude Debussy, Paul Bonneau u. a.

Simone Mentzen & Freunde

Fotoimpressionen

Das 227. Konzert im Rahmen der Aktion “366+1, Kirche klingt 2012″ der EKD findet in der St.-Laurentius-Kirche im mecklenburgischen Schönberg statt. Pastor Jochen Schmachtel begrüßt die Konzertbesucher und zeigt die Karte, auf der Schönberg seinen Platz zwischen Augsburg und Zittau gefunden hat

Klaus-Martin Bresgott, Initiator aus dem Kulturbüro des Rates der EKD, stellt die Konzertreihe vor und überbringt die Chronik vom Vortag aus dem Schweriner Dom…

und übergibt sie an Pastor Jochen Schmachtel

Simone Mentzen spielt “Flöte solo & begleitet”. Zum Auftakt erklingt die Sonate a-moll von Carl Philipp Emanuel Bach (1714 – 1788)

Ein leuchtender Höhepunkt des Konzertes im Rahmen des 26. Schönberger Musiksommers: die Suite von Jean Françaix (1912 – 1997)

Beim Stèle funéraire von Charles K?chlin (1867 – 1950) kommen verschiedene Flöten zum Einsatz

Das Leit-Lied der Woche “Schalom chaverim” erklingt als Flöten-Fantasie. Kantor Christoph D. Minke stimmt den Kanon mit den Konzertbesuchern an…

und begleitet am Cembalo gemeinsam mit Ise Bosch am Kontrabass den hebräischen Ruf nach Frieden

Mit vielfältigen Schattierungen: die Sonata op. 39 von Miklós Rózsa (1907 – 1995)

Ein heiteres Parlando im Trio: die Sonate D-Dur von dem Möllner Komponisten Johann Gottfried Müthel (1718/20 – 1790) mit Simone Mentzen (Flöte), Kantor Christoph D. Minke (Cembalo) und Ise Bosch (Kontrabass)

Ein begeistertes Publikum begleitet die Musiker in die Schönberger Musiksommernacht

Magnus Pelkowski gestaltet während des Konzertes die Chronik mit einer Tintenzeichnung. Die Fotos aus St. Laurentius Schönberg sind von Andreas Schoelzel



Copyright Evangelische Kirche in Deutschland2018 | Datenschutz | Impressum | Sitemap
Publikationsdatum dieser Seite: 2018-01-23