Donnerstag, 14. Juni 2012Pilsum, Ev.-ref. Kreuzkirche

Konzert "Singet und spielet dem Herrn"

Kantorinnen und Kantoren Ostfrieslands, Winfried Dahlke (Orgel)

Fotoimpressionen

Das 166. Konzert im Rahmen der EKD-Aktion “366+1, Kirche klingt 2012″ findet in der evangelisch-reformierten Kreuzkirche im ostfriesischen Pilsum statt

Roelf Odens, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Krummhörn, spricht ein Grußwort

Claus Beckmann begrüßt für den Kirchenrat die Besucher des Konzerts

Klaus-Martin Bresgott, Initiator von “366+1, Kirche klingt 2012″ aus dem Kulturbüro des Rates der EKD, stellt das Projekt vor…

und übergibt die Chronik an LKMD Winfried Dahlke (l) und Pastor i.R. Reinhard Uthoff

LKMD Winfried Dahlke spielt Choralbearbeitungen über Psalm 23 aus dem Umfeld von Jan Pieterszoon Sweelinck (1562 – 1621)

Detail der Valentin Ulrich Grotian-Orgel von 1694

Die Gemeinde singt das Leit-Lied der Woche “Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen” von Claude Fraysse (*1941)

Pastor i.R. Reinhard Uthoff spricht über die Bedeutung der Musik für die Reformierten. Er belegt dies mit Texten von Johannes Calvin (1509 – 1564)

Das Ensemble “Ambrosia amara” mit Andreas Böhlen (Blockflöten), Tore Eketorp (Viola da Gamba) und Masato Suzuki (Orgel, Cembalo) brilliert mit Werken des 16. und 17. Jahrhunderts

Die Kreuzkirche ist bis auf den letzten Platz gefüllt

Mit Lust am gemeinsamen Musizieren: die “Capella Cantorum Frisiae”. Für dieses Projekt haben sich die Kantorinnen und Kantoren Ostfrieslands zu einem Kammerchor zusammengefunden

Winfried Dahlke spielt aus dem “Tabulatuurboeck van Psalmen en Fantasyen” (1659) von Anthoni von Noordt (um 1619 – 1675)

Hier spricht man Platt. Aber der Orgelbauer schrieb damals holländisch: der Principal ist achtfüßig

Die Gemeinde singt Psalm 23 im Kantionalsatz von Samuel Mareschal (1554 – 1640)

ßberzeugende historische Aufführungspraxis: “Ambrosia amara” mit virtuosen Improvisationen über “La Spagna”

Die “Capella Cantorum Frisiae” singt das Leit-Lied der Woche im Satz von Jochen Steuerwald (*1967) und Werke von Knut Nystedt (*1915)

Unter der Leitung von Joachim Gehrold (r) erklingen auch das Nachtlied von Max Reger (1873 – 1916) und das Abendlied von Josef Gabriel Rheinberger (1839 – 1901)

“Divisions” von Christopher Simpson (1605 – 1669)

Auch in der Krummhörn ist die Chronik Anziehungspunkt nach dem Konzert. Die Fotos aus der Kreuzkirche Pilsum sind von Andreas Schoelzel



Copyright Evangelische Kirche in Deutschland2018 | Datenschutz | Impressum | Sitemap
Publikationsdatum dieser Seite: 2018-01-23