Sonnabend, 26. Mai 2012Celle, Christuskirche Westercelle

"Gott will ich singen" - eine Nacht der Lieder von Martin Luther bis heute

Chor Cantamus Celle und Instrumentalisten, Leitung: Almut Höner zu Guntenhausen, Moderation und Orgel: Martin Winkler

Fotoimpressionen

Das 147. Konzert des EKD-Projektes “366+1, Kirche klingt 2012″ wird als “Nacht der Lieder” in der Christuskirche Westercelle in der alten Residenzstadt Celle gefeiert.
Mit viel Schwung und Begeisterung präsentiert der Chor “Gospel ‘n’ more” aus Wienhausen unter der Leitung von Claudia Griesser bewegende Gospels.

Kirchenmusikdirektor Martin Winkler, der den Abend gemeinsam mit den Kantorinnen der Stadt vorbereitet hat, führt durch das Programm mit Erläuterungen zu den verschiedenen Phasen des Singens in den evangelischen Kirchen sowie zu den unterschiedlichen Epochen des Kirchenliedes.

Mit Teilen aus der “Mass” des us-amerikanischen Komponisten Steve Dobrogosz (*1956) beeindruckt “Cantamus Celle” unter der Leitung von Kreiskantorin Almut Höner zu Guntenhausen …

… in einer vollbesetzten Kirche am Samstag vor Pfingsten. 

Zwischen den Musikstücken erzählt der neue Lüneburger Landessuperintendent Dieter Rathing von seinen persönlichen Erfahrungen mit Kirchenmusik …

… und eine kulinarische Pause stärkt alle, bevor der Weg in der Nacht der Lieder weitergeht.

Fotos: Stadtkantorat Celle



Copyright Evangelische Kirche in Deutschland2018 | Datenschutz | Impressum | Sitemap
Publikationsdatum dieser Seite: 2018-01-23