Mittwoch, 02. Mai 2012Remmighausen, Friedenskirche

Verborgene Kantatenschätze

Cornelia Samuelis (Sopran), Kirchenchor Remminghausen, Leitung: Irmela Stukenbrok-Krebber

Fotoimpressionen

Das 123. Konzert im Rahmen der Aktion “366+1, Kirche klingt 2012″ der EKD findet in der Friedenskirche in Remmighausen statt

Zum Eingang lässt das CVJM-Bläserquartett die Fanfare “Der schöne Ostertag” von Ralf Bölting (*1953) erklingen

Klaus-Martin Bresgott vom Kulturbüro des Rates der EKD beschreibt die Konzertreihe zum Themenjahr “Reformation und Musik”…

und übergibt die Chronik zur Aktion an Kantorin Irmela Stukenbrok-Krebber (r) und Pfarrer Dieter Bölkemeier

Sie ist nun seit einigen Tagen in der Lippischen Landeskirche unterwegs. Die Chronik als verbindendes Element zwischen den Konzerten hört in der Remmighausener Friedenskirche “ihr” 124. Konzert

Kantorin Irmela Stukenbrok-Krebber dirigiert die “Verborgenen Kantatenschätze”

Dietrich Lohff (*1941): Glaubt nicht alles, was sie euch erzählen (Text: Marie Veit)

Am Saxophon: Sebastian Neumann

Sopranistin Cornelia Samuelis brilliert nuancenreich mit der Arie “Ich folge dir gleichfalls” von Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)

Yoon-Ji Delia Kim wechselt im Konzert zwischen Orgel und Klavier

Voller Esprit: “Dir, dir, Jehova, will ich singen” (Johann Sebastian Bach)

Pfarrer Dieter Bölkemeier liest die Musik der Bibel: Texte der Psalmen 104, 14, 44 und 96

Yoon-Ji Delia Kim begleitet den Kirchenchor Remmighausen beim “Lied von den vielen Fragen” von Dietrich Lohff (Text: Arnim Juhre)

Sebastian Escobar (Cello), Jakobe Schaller-Schönhoff und Caroline Brenski (Querflöten, v.l.n.r.) begleiten “Kantate Domino Canticum Novum” von Herbert Peter (1926 – 2010)

Die Chronik wird aufmerksam studiert…

und gewissenhaft signiert.

Die Fotos aus der 1967 erbauten Friedenskirche sind von Andreas Schoelzel



Copyright Evangelische Kirche in Deutschland2018 | Datenschutz | Impressum | Sitemap
Publikationsdatum dieser Seite: 2018-01-23